Ralf

Effizientes Forschungsgewächshaus Leipzig

Im neuen iDiv Forschungsgewächshaus der Universität Leipzig können in zwölf großen, unabhängig voneinander klimatisierten Bereichen Nutzpflanzen aus aller Welt kultiviert werden. Ziel der Forscher und der sächsischen Immobilienbverwaltung (SIB) ist es bei diesem Projekt zu demonstrieren, wie der Energiebedarf solcher Gewächshäuser um 50 Prozent gesenkt werden kann. Kern des neuen Konzeptes ist die optimale Abstimmung zwischen freier Kühlung, solarthermischer Kühlung und Fernwärmenutzung.

Die EA Systems Dresden unterstützt die Gebäudeplaner bei der Auslegung und Parametrierung des Energieversorgungskonzepts. Wichtiges Hilfmittel ist dabei die detaillierte dynamische Energiesimulation mit der Green Building Library. Unter Berücksichtigung und Modellierung der Pflanzen und des geplanten Regelungsregimes wurde der modelgestützte Nachweis der Einhaltung der planerischen Ziele erbracht.

Forschungsgewächshaus_Leipzig_Schema
Anlagenschema für die Kälteerzeugung
Forschungsgewächshaus_Leipzig_EnOB_Schema
EnOB-Schema zur Vermessung der Wärmeenergieversorgung

Unsere Leistungen

  • Ermittlung des Emissionseinsparpotentials eines modernen System- und Anlagenkonzepts gegenüber der Referenzlösung (Validierung der Planung mit Hilfe neuer Simulationsverfahren)
  • Unterstützung bei der Erstellung des Monitoring-Konzepts im Rahmen der Entwurfsplanung
  • Erarbeitung von Optimierungsvarianten für die Anlagenkonzeption (Entwurfsplanungsphase)

Unsere Ergebnisse

  • Validierung des entworfenen Systemkonzepts hinsichlich der geforderten Einsparziele
  • Detailoptimierung des Anlagenkonzepts im Bereich der Nutzung von Solarthermie und freier Kühlung
  • EnOB-konformes Monitoring-Konzept