Ralf

Nullenergie-Grundschule Wermsdorf

Die Gemeinde Wermsdorf beabsichtigt einen zweigeschossigen Grundschulneubau im Nullenergiestandard zu errichten. Die Beheizung des Gebäudes erfolgt über eine effiziente Wärmepumpe mit Erdsonden, im Gebäude selbst sollen durch die vorhanden Speichermassen( Betonkernaktivierung) die Effizienzsteigerungsmöglichkeiten einer Niedertemperatur-beheizung genutzt werden. Zur Unterstützung der Planer von IPROconsult führte die EA Systems Dresden GmbH modellgestützte Bewertungen des Energiebedarfs und des Anlagen- und Regelungskonzepts durch.

Bild Homepage2
Bild Homepage
Abbildung 1 und 2: Front- und Seitenansichten der Grundschule (Quelle: IPROconsult)

Thermische- und Anlagensimulation

  • Modellierung der Anlagentechnik und Anlagenregelung
  • Ermittlung des Wärme- und Elektroenergiebedarfs durch dynamische Simulation der Nutzung und des Gebäudeverhaltens
  • Ermittlung der raumweisen/zonenweisen thermische und elektrische Lasten als Lastlinien
  • Nachweisunterlagen nach EnEV 2016 für Nichtwohngebäude (Energiebedarfsausweis) sowie EEWärmeG

Regelungs- und Steuerungsoptimierung

  • Vorgaben für die individuelle Raumluftsteuerung und raumweise Auslegung der Heiz- und Lüftungstechnik
  • Modellgestützte Untersuchung von Anlagenvarianten
  • Modellgestützte Untersuchung von Anlagenregelung
  • Simulation einer Vorzugsvariante und Ermittlung der optimalen Regelung sowie der Investitions- und Betriebskosten