In früheren Projekten wurde zusammen mit der EASD eine Überwachungsinfrastruktur für interne energetische Prozesse und Systeme aufgebaut. Aus dieser lassen sich viele reale Messungen für das Laden von Elektrofahrzeugen, Elektrizität, Heizung, Kühlung und Wetter generieren.

Zusätzlich wurde in Zusammenarbeit mit HRI-EU ein Digital-Twin-Modell des Smart Company-Testgeländes in Offenbach (Main) entwickelt. Im Rahmen eines Folgeprojekts wurde im Jahr 2019 dieses Digital-Twin-Modell um geeignete Modelle ergänzt. Nun können auch die Wasserstoffsystemkomponenten dargestellt und simuliert werden, welche Fahrzeuge und das Testgelände in Offenbach/Main mit Strom und Wasserstoff versorgen. Zeitgleich wurden bereits bestehende Ladeinfrastruktur- und Fahrzeugflottenmodelle aktualisiert, sowie der mit HRI-EU entwickelte Parametrisierung eingehalten.

Dieses Projekt lieferte einen ersten Satz von Modellprototypen als Ergänzung zu den bestehenden Modellbibliotheken und dem bestehenden Digital-Twin-Modell, einschließlich eines ersten Testprozesses mit verfügbaren Messdaten und anderweitig verfügbaren Informationen. In einem nachfolgenden agilen Projekt wurden neue Modellkomponenten hinzugefügt und andere modifiziert, um die Funktionalität zu erweitern und die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Während der umfangreichen Tests des implementierten Frameworks identifizierte die HRE-G erweiterte Anforderungen an die Simulationsleistung und Modellstabilität. Ziel dieses Projekts ist es, geeignete Maßnahmen zur Modellbeschleunigung und Stabilitätssteigerung zu testen und umzusetzen. Darüber hinaus soll das bestehende Framework um einige zusätzliche Systemkomponenten erweitert werden.

Unsere Leistungen

  • Energieberatung
  • Modellierung & Simulation
  • Erstellen eines Digitalen Zwillings
  • technisches Monitoring
  • Analyse der Energiedaten